Ita Kloss

Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeutin in Verhaltenstherapie, Paartherapeutin, Diplompädagogin

Ausbildung und Studium

  • Staatlich anerkannte Ausbildung zur Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin an der Akademie für Psychotherapie und Interventionsforschung (API) der Universität Potsdam
  • Studium der Erziehungswissenschaft, Psychologie und Soziologie an der FU-Berlin

Berufliche Tätigkeit

  • Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin und Paartherapeutin bei Junge & Kollegen Berlin
  • Seminar- und Fortbildungkoordinatorin bei der Arbeitsgemeinschaft für wissenschaftliche Psychotherapie (AWP) Berlin
  • Schulsozialarbeiterin an einer Grundschule in Berlin-Neukölln
  • Verkaufsleiterin bei der Berlin Tourismus Marketing GmbH
  • Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin (VT) an der Akademie für Psychotherapie und Interventionsforschung in Potsdam (API)
  •  Essstörungssprechstunde in der Abteilung Psychiatrie und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters an der Charité Berlin 
  • Mitarbeit in der Psychiatrischen und Psychotherapeutischen Praxis Dr. Buchmann, Berlin

Weiterbildung

  • Emotionsfokussierte Paartherapie
  • Sokratischer Dialog
  • Acceptance- und Commitment-Therapie nach S.C. Hayes Kinder, Jugendliche und deren Eltern
  • Dialektisch-Behaviorale Therapie (DBT) nach Marsha Linehan
  • Sokratischer Dialog
  • Schematherapie bei Kindern und Jugendlichen
  • Fortbildung zur Sachverständigen im Familienrecht 


Zu meiner Person

Als Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin biete ich Unterstützung bei der Bewältigung kritischer und belastender Lebensphasen. Jeder Mensch erlebt von Zeit zu Zeit Krisen beispielsweise in der Familie, in der Schule, im Freundeskreis oder auch im Kindergarten. Um diese zu meistern ist es wichtig, eigene Ressourcen zu aktivieren oder zu entwickeln. Jeder Mensch reagiert auf Herausforderungen auf seine Art, wie etwa mit heftigen Emotionen, Wutausbrüchen, nicht reden wollen, sich zurückziehen und die Suche nach Nähe, um nur einige zu nennen. Bei meiner Arbeit als Psychotherapeutin erarbeite ich gemeinsam mit den Patienten – und bei Bedarf mit den Familien – Lösungsmöglichkeiten und persönliche Strategien zur Bewältigung oder Linderung.

Gerne nutze ich die Methoden und Techniken der sogenannten dritten Welle der Verhaltenstherapie (wie DBT, Schematherapie und ACT) In Zusammenarbeit mit den Patienten suche ich den Ansatz, der bei der Arbeit mit dem Patienten am besten passt und Fortschritte verspricht.