Kosten

  • Private Krankenversicherungen
  • Kostenerstattung bei gesetzlich Versicherten
  • Beamtenbeihilfe
  • Versicherte der BKK VBU und der Bahn BKK
  • Freie Heilfürsorge
  • Berufsgenossenschaften und Unfallkassen
  • Selbstzahler
  • Beratung
  • Paarberatung

Private Krankenversicherungen

In der Regel übernehmen die privaten Krankenversicherungen die Kosten, die im Rahmen einer Psychotherapie entstehen. Es hängt jedoch von Ihrem individuellen Vertrag ab, welche Anzahl an Sitzungen erstattet wird und in welcher Höhe dies geschieht. Sie sollten mit Ihrer Versicherung abklären, in wieweit Leistungen für eine Verhaltenstherapie durch einen Psychologischen Psychotherapeuten übernommen werden und sich die nötigen Formulare für die Beantragung der Psychotherapie zuschicken lassen. Gern bin ich Ihnen hierbei behilflich. Das Honorar wird nach der Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOP, Ziffer 870) mit derzeit 100,55 Euro pro Therapiestunde (50 Minuten) berechnet.

Kostenerstattung bei gesetzlich Versicherten

Verhaltenstherapie ist eines der anerkannten psychotherapeutischen Verfahren und damit grundsätzlich eine Leistung, die von Ihrer gesetzlichen Krankenkasse übernommen wird.Voraussetzung für die Kostenübernahme ist zum einen die sog. Medizinische Indikation, also das Vorliegen einer behandlungsbedürftigen Erkrankung. Die Diagnose muß von einem approbierten Arzt oder Psychotherapeuten gestellt werden. Obwohl ich als approbierte, in das Arztregister eingetragene Psychotherapeutin mit Fachkundenachweis Verhaltenstherapie tätig bin, kann ich in meiner Praxis nicht direkt mit den gesetzlichen Krankenkassen abrechnen, da ich auf eine Kassenzulassung verzichtet habe.

 

Häufig ist es dennoch möglich, die Kosten für eine Psychotherapie von der Krankenkasse erstattet zu bekommen. Nach §13 (3) des SGB V ist dies dann der Fall, wenn eine Versorgungslücke besteht, Sie also in zumutbarer Zeit und Entfernung keinen Therapieplatz bei einem Verhaltenstherapeuten mit Kassenzulassung bekommen. Was als zumutbar gilt, wird je nach Krankenkasse unterschiedlich gehandhabt und ist stets eine Einzelfallentscheidung. Als Faustregel kann man davon ausgehen, dass bei Erwachsenen eine Wartezeit von über 3 Monaten und eine Fahrtzeit von mehr als 45 Minuten als nicht zumutbar gelten. Bei Kindern liegt die Grenze der Zumutbarkeit bei einigen Wochen. In besonders dringenden Fällen kann die zumutbare Wartezeit auch noch kürzer sein. Einen sehr guten Überblick liefert hier die aktuelle Broschüre der Bundespsychotherapeutenkammer, die Sie hier als PDF herunterladen können.

 

Zu der Frage, ob für Sie ein Antrag auf Kostenerstattung infrage kommt und wie Sie dabei am besten vorgehen, berate ich Sie gern. 

Beamtenbeihilfe

Die Beihilfe sowie die überwiegende Anzahl der zuschüssigen privaten Krankenversicherungsträger erstatten die Kosten für eine psychotherapeutische Behandlung mit umfassender Diagnostik in voller Höhe. Bitte fordern Sie bei ihrer zuständigen Beihilfestelle die erforderlichen Formulare zur Beantragung einer Psychotherapie an.

Versicherte der BKK VBU und der Bahn BKK

Zwischen der BKK VBU bzw. der Bahn BKK und unserer Praxis bestehen Sonderverträge zur Integrierten Versorgung. Versicherten dieser Kassen können wir zeitnah und unbürokratisch einen Therapieplatz zusichern, da die Kostenübernahme durch die vertraglichen Vereinbarungen  bereits geklärt sind.

Freie Heilfürsorge

Die freie Heilfürsorge erhalten Polizeivollzugsbeamte, Vollzugsbeamte des Bundesgrenzschutzes, Beamte im Einsatzdienst der Berufsfeuerwehren und bei Landesfeuerwehrschulen, Beamte, die in Justizvollzugsanstalten beschäftigt sind, und Zivildienstleistende, die ihren Dienst innerhalb der Bundesrepublik verrichten. Falls Sie Soldat der Bundeswehr sind, haben Sie Anspruch auf unentgeltliche truppenärztliche Versorgung. Im Notfall oder per Überweisung des Truppenarztes kann aber anstelle eines Truppenarztes bzw. Standortarztes auch ein niedergelassener Arzt bzw. Psychotherapeut aufgesucht werden.

Selbstzahler

Es besteht die Möglichkeit, die Kosten einer Psychotherapie selbst zu tragen. In diesem Fall muss Ihre Versicherung keine Nachricht von Ihrer Psychotherapie erhalten. Das Honorar ist angelehnt an die Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOP) und beträgt derzeit 100,55 Euro pro Therapiestunde (50 Minuten). In begründeten Einzelfällen kann das Honorar nach Absprache auch reduziert werden.

Beratung

Die Kosten für eine Beratung werden individuell festgelegt. Sie können dazu gern mit uns Kontakt aufnehmen.

Paartherapie

Eine Paartherapiesitzung dauert in der Regel 100 Minuten. Das Honorar hierfür beträgt 180,00 Euro.